MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

FC Türkspor Hochstätt - MFC 08 Lindenhof II 2:3 (2:2)

Zweite Mannschaft siegt verdient bei Hochstätt Türkspor - Zu einem hochverdienten 3:2 Auswärtserfolg kam die zweite Mannschaft von Trainer Josip Petrina am gestrigen Sonntag beim FC Hochstätt Türkspor.

Zunächst lief für den Gastgeber allerdings alles nach Plan: Ein Doppelschlag innerhalb von nur 2 Minuten gegen die noch nicht geordnet stehende Hintermannschaft des MFC führten zu einer schnellen 2:0 Führung. Beiden Treffern gingen dabei allerdings klare Foulspiele voran. Erst nach und nach fand der MFC ins Spiel, übernahm dann aber mehr und mehr die Initiative und nutzte in der 20. Minute einen Patzer der Hintermannschaft der Gastgeber zum Anschlusstreffer durch Farhad Mehdiyan, der den Ball abgebrüht über den Keeper hinweg ins Tor schob. Der FC Hochstätt dezimierte sich kurz darauf selbst und musste ab Spielminute 30 zu zehnt weiter spielen, als ein Spieler wegen Schiedsrichterbeleidigung vom Platz gestellt wurde. Es dauerte nur Minuten, ehe der MFC aus seiner numerischen und spielerischen Überlegenheit Kapital schlug: Einen Eckball verlängerte Daniel Seitz per wuchtigem Kopfball an die Unterkante der Latte, von dort sprang das Leder an ein Bein eines Verteidigers und kullerte zum Ausgleich ins Tor, gespielt waren zu diesem Zeitpunkt 35 Minuten - das 2:2 bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer auf der Bezirksportanlage Seckenheim dann nach anfänglicher aber erfolgloser Drangphase des Gastgebers einen einzigen Sturmlauf des MFC, der wieder und wieder druckvoll die Entscheidung suchte und schließlich in der 65. Minute erlöst wurde: Nico del Brio schickte mit einem herrlichen Diagonalpass über 30 Meter aus dem linken Mittelfeld den rechts mitgelaufenen Guiseppe Campane und dieser überwand aus 20 Metern gefühlvoll den herauslaufenden Keeper der Hausherren - ein tolles Tor zum 3:2, der MFC hatte ein verloren geglaubtes Spiel dank unbändigen Willens und starker Moral gedreht. In den letzten 25 Minuten erspielten sich die Gäste noch zahlreiche Konterchancen, die sie allerdings nicht zu einem weiteren Treffer nutzen konnten und so blieb es beim letztendlich hochverdienten 2. Auswärtserfolg in Serie.

So spielten sie: Witali Matvienko - Konstantin Schröck, Max Bimmler (C), Sascha Bettwieser, Enrico Hengsteler (Markus Schwantzer) - Daniel Seitz (Marcel Metzger), Tim Förschler (Janis Tieck) - Nico del Brio, Chaabu Hussein, Guiseppe Campane - Farhad Mehdiyan

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen