MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Herren 50 des MFC 08 Lindenhof weiterhin Spitze

Drittes Spiel, dritter Sieg.

Mit einem 6:3 Erfolg beim TV Lußheim behaupteten die Herrn 50 vorerst die Tabellenführung in der Gruppe 94 der 2. Bezirksliga, vor dem bisher ebenfalls ungeschlagenen TC Schriesheim, der jedoch noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

Allerdings stand das Spiel zunächst unter keinem guten Stern. Bereits beim Einspielen rutschte Dieter Ripp aus und verdrehte sich leicht das Knie. Noch schlimmer erwischte es unseren Punkt 1, Fred Wittmann. Kurz vor Spielende zog er sich eine schmerzhafte Oberschenkelzerrung zu. Beide Spiele gingen knapp im Champions-Tie-Break verloren. Auch Uwe Leuck musste sich nach hartem Kampf geschlagen geben.

Mit ihren Siegen sorgten Marc Lindenmeier, Wolfgang Wasner und Thomas Lietze aber für den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3, wobei sich vor allem bei Marc aufgrund der, sagen wir es mal vorsichtig „unorthodoxen“ Spielweise seines Gegners, mehr Frust als Lust breitmachte. Umso schöner war sein Sieg für die Mannschaft.

So mussten also die Doppel die Entscheidung bringen. Und einmal mehr bewies die Truppe vom MFC 08 Kampfgeist und Nervenstärke Mit einer riskanten Aufstellung mit dem verletzten Fred Wittmann im 1. Doppel, sollten die beiden fehlenden Punkte geholt werden. Nach souveränem Sieg von Leuck/Lindenmeier begann aber das große Zittern.

Ripp/Lietze sahen sich beim Stande von 3:6 und 3:5 sowie Aufschlag des Gegners bereits dem drohenden Matchverlust gegenüber, konnten den 2. Satz aber noch gewinnen. Auch Wasner/Wittmann mussten in den 3. Satz, was angesichts der Verletzung von Fred an sich schon eine erstaunliche Leistung war. Vom 6:3 Sieg bis zur 4:5 Niederlage war nun alles drin.

Ein tapfer kämpfender Fred Wittmann und ein groß aufspielender Wolfgang Wasner schafften zu aller Überraschung den Sieg im Champions-Tie-Break. Auch Ripp/Lietze fanden irgendwie wieder zu ihrer Form und konnten fast zeitgleich ebenfalls im 3. Satz gewinnen.

Davon ausgehend, dass der TC Schriesheim ebenfalls sein 3. Spiel gewinnt, wird es am 27.06.2015 und letzten Spieltag wohl zum „Endspiel“ um den Aufstieg in die 1. Bezirksliga kommen. Angesichts der LK-Überlegenheit der Schriesheimer kommt unserer Mannschaft zwar nur die Außenseiterrolle zu, aber wie sagt man so schön: „Wenn man keine Chance hat, muss man sie nutzen“.

In diesem Sinne, immer den Ball flach halten (aber nicht zu flach, sonst landet er im Netz).

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen