MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Fussball : 1. Mannschaft

TSG Weinheim 2 - MFC 08 Lindenhof 1:2 (1:1)

In einem intensiven, kampfbetonten Spiel kam die erste Mannschaft zu einem insgesamt verdienten 2:1 Arbeitssieg bei der TSG Weinheim 2.  

Es entwickelte sich von Anfang an ein sehr umkämpftes Spiel., das geprägt war von vielen Zweikämpfen, in dem vor allem die Gastgeber zunächst jeglichen Spielfluss durch eine sehr robuste Gangart verhinderten. Die erste Chance hatte dann auch Weinheim im Anschluss an eine Ecke, aber mit vereinten Kräften konnten mehrere Schussversuche abgeblockt werden. Kurz danach dann die Führung für den MFC. Nach einem langen Ball konnte sich Philipp Noack gegen einen Abwehrspieler durchsetzen und er vollstreckte schließlich frei vor dem Torwart souverän ins lange Eck zum 1:0. Danach neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend, Chancen gab es nur nach Eckbällen. Weinheim verfehlte mit 2 Kopfbällen das Ziel und auf der Gegenseite parierte der Weinheimer Torhüter gut gegen Fabian Weiß und Simon Droste. Dann gelang den Gastgebern aber doch der Ausgleich. Nach einer Attacke von Jan Stiewitz im Strafraum, der dabei auch klar den Ball spielte, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und die Chance ließ sich der Weinheimer Stürmer nicht entgehen und traf zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es auch die Pause. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit dann die beiden spielentscheidenden Szenen. Zunächst sah ein Weinheimer Akteur für wiederholtes Foulspiel die gelb-rote Karte. Kurz danach legte Joel Koch am gegnerischen Strafraum den Ball mit der Hacke auf Fabian Weiß ab, und dieser traf mit einem satten Schuss zur erneuten Führung. Die Gastgeber zwar auch in Unterzahl bemüht, aber meist versuchte man es mit langen Bällen, die die Abwehr vor keine grossen Probleme stellte. Auf der anderen Seite versäumte man es, die sich bietenden Chancen besser auszuspielen und somit den Sack zuzumachen. Bei den besten Gelegenheiten scheiterte Phlipp Noack zunächst am Torwart und den Nachschuss setzte Simon Droste über das Tor und eine weitere Gelegenheit von Philipp Noack konnte kurz vor der Linie noch geklärt werden. Auch eine hektische Schlussphase überstand die Mannschaft letztlich ohne grosse Probleme und somit stand am Ende ein verdienter 2:1 Erfolg zu Buche.                                         

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen