MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Fussball : 1. Mannschaft

Spvgg Wallstadt - MFC 08 Lindenhof 4:3 (2:3)

In einem sehr guten Kreisliga-Spiel musste die erste Mannschaft beim neuen Tabellenführer Spvgg Wallstadt eine unglückliche 3:4 Niederlage hinnehmen.

Das Spiel begann denkbar schlecht für unsere Elf. Gleich beim ersten Angriff ging ein Wallstädter Stürmer im Strafraum zu Boden und der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter, der souverän zur Führung verwandelt wurde. Doch fast im Gegenzug der schnelle Ausgleich. Ein weiter Einwurf von Oliver Schlick landete im Strafraum bei Mert Kaygisiz und der traf aus der Drehung ins lange Eck. Und erneut nur wenig später spielte Pavel Nikolaev gekonnt Gianfranco Scopellitti frei und dieser erzielte die Führung. Nach dieser turbulenten Anfangsphase beruhigte sich das Spiel etwas, wobei der MFC auch in der Folge spielbestimmend blieb. Mitte der ersten Halbzeit eroberte Abdolaziz Hassan den Ball am gegnerischen Strafraum und seinen Querpass verwertete erneut Mert Kaygisiz zum 3:1. In der Folge boten sich sogar Gelegenheiten die Führung weiter auszubauen, doch Gainfranco Scopellitti und Abdolaziz Hassan scheiterten aus günstigen Positionen am gut reagierenden Wallstädter Torwart. Wallstadt war in dieser Phase zwar bemüht wieder ins Spiel zu kommen, aber die Defensive stand gut und ließ kaum etwas zu. Dennoch gelang den Gastgebern unmittelbar vor der Pause der Anschluss. Nach einem Ballverlust schalteten sie schnell um und nach einem langen Pass lief der Mittelstürmer alleine auf Mark Doy im Tor zu und ließ diesem keine Chance. Somit ging es also mit einer knappen 3:2 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel agierten die Wallstädter dann deutlich druckvoller. Nach einem Ballverlust am eigenen Strafraum konnte ein Wallstädter Stürmer in den Strafraum eindringen und sein Rückpass wurde zum 3:3 Ausgleich verwertet. Danach noch einmal die grosse Chance zur erneuten Führung. Nach einem Konter kam Gianfranco Scopellitti frei zum Abschluss, zielte aber über das Tor. Nach einem Eckball für Wallstadt dann die letztlich spielentscheidende Szene. Der Eckball wurde zunächst geklärt, und als der Ball wieder in den Strafraum gespielt werden wollte gab es eine neue Folge aus der Reihe der seltsamen Handelfmeter. Diesmal wurde leider zu unseren Ungunsten auf Elfmeter für Wallstadt entschieden und auch dieser wurde eiskalt zur 4:3 Führung verwandelt.  Auch in der Folge kam Wallstadt häufiger als in der ersten Halbzeit in die gefährliche Zone, aber es gelang immer wieder weitere gefährliche Abschlüsse zu vermeiden. Auf der anderen Seite hatte Youness Albez die grösste Chance zum Ausgleich, doch in aussichtsreicher Position traf er den Ball nicht richtig. Und da auch eine letzte Freistoss-Chance in der letzten Minute nicht genutzt werden konnte, stand man am Ende trotz einer über weite Strecken sehr starken Leistung leider mit leeren Händen da.    

Es gilt jetzt im nächsten Spiel beim Aufsteiger FC Hochstätt Türkspor an die Leistung anzuknüpfen und sich dann aber auch dafür zu belohnen                       

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen