MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

MFC 08 Lindenhof - SC Pfingstberg-Hochstätt 6:1 (2:0)

In bestechender Form präsentierte sich der MFC 08 Lindenhof auf eigenem Platz gegen die SC Pfingstberg-Hochstätt. Lindenhof ließ Ball und Gegner laufen.

Die aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft des SC Pfingstberg um Trainer Collins, der verletzungsbedingt im Tor stand und mehrere hochkarätige Chancen der Lindenhöfer parieren konnte, hatte nicht den Hauch einer Chance. In der 10. Minute war der Trainer und Ersatztorwart der Gäste machtlos gegen den platzierten Schuss von Marko Dujmovic zum 1:0 für den MFC Lindenhof. Danach hatte der MFC eine Vielzahl an Chancen, ehe Steffen Krieg in der 38. Minute zum 2:0 traf. Nach der Halbzeit spielte nur noch eine Mannschaft und das war der MFC . In der 51. Minute das 3:0 durch Christian Bauer, der von der Mittellinie eine Solo startete und den Gegner wie Slalomstangen stehen ließ. Damit nicht genug. 2 Minuten später in der 53. Minute das 4:0 wiederum durch Marko Dujmovic. Alexander Neff, der füt fden an diesem Tage unglücklich spielenden Miguel Quadrado eingewechselt wurde erhöhte auf 5:0 in der 65. Minute. Eine Minute später, in der 66. Minute war es wiederum Marko Dujmovic  der auf 6:0 erhöhte. Der aufopferungsvoll kämpfende Gast aus Pfingstberg konnte einem zu diesem Zeitpunkt leid tun. Die Lindenhöfer schalteten nun auf Sparflamme, so daß dem SCPfingstber-Hochstätt der Anschlusstreffer zum 6:1 durch den besten Spieler auf Seiten der Pfingstberger Tobias Gusciora, gelang. Was imponierte ist, daß sich die Pfingstberger zu keiner Zeit aufgaben und sehr diszipliniert und fair die Partie zu Ende spielte.
 
MFC 08 Lindenhof: Jehle, Adelmann, Greef (ab 66 Minute Heitz), Krämer, Krieg, Chr.Bauer, Quadrado (ab 45. Minute Neff), Geier, D.Bauer, Dujmovic, Fuchs (ab 66.Minute Gruschka), Chr.Mücke, ETW Michael Schmidt.

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen