Es geht wieder los

Nachdem seit Mitte März der Spielbetrieb ruhte und die Saison 2019/20 vorzeitig abgebrochen wurde, geht es am Sonntag endlich wieder los.

Am 6.9. starten die aktiven Mannschaften des MFC mit Heimspielen in die neue Saison.

Den Anfang macht um 09.30 Uhr die PM, die auf den TSV Schönau trifft,

es folgt um 13.00 Uhr die Zweite Mannschaft, die die SG Oftersheim 2 empfängt

und schließlich startet um 16.00 die erste Mannschaft gegen die SG Hemsbach in die Saison.

Bei der ersten Mannschaft wurde der Kader im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbreitert und Ziel ist es diesmal sich von den Abstiegsrängen fern zu halten und einen Platz im sicheren Mittelfeld zu belegen. Vom letztjährigen Kader hat lediglich Fabian Weiß den Verein verlassen. Wieder zurückgekehrt ist Nunzio Carotenuto, der mit seiner Erfahrung helfen soll, die Defensive zu stabilisieren. Mit ihm kamen die beiden Offensiv-Kräfte Ivan Vlaho und Adrian Schmitt vom SC Pfingstberg-Hochstätt. Beide haben dort ihre Torgefahr unter Beweis gestellt und sollen jetzt für mehr Durchschlagskraft im Angriff sorgen. Unterstützt werden sollen sie dabei auch von Patrick Pretzer, der aus dem Verbandsliga-Kader des VfB Gartenstadt zum MFC wechselte. Mit Marcus Joswig und Fatih Beder kommen 2 Spieler in den Kader, die schon höherklassig gespielt haben und jetzt nach einer Pause wieder anfangen. Felix Nasswetter und Fabian Puente-Gutierrez sind 2 junge Spieler, die in der Jugend beim SV Schwetzingen ausgebildet wurden und nach einem kurzen Gastspiel beim FC Germania Friedrichsfeld jetzt im Senioren-Bereich durchstarten wollen. Und schließlich kam mit Thimo Sona ein Spieler vom pfälzischen VfL Hainfeld zum MFC.

Gemeinsam mit dem verbliebenen Stamm der letzten Saison hofft unser Trainer Patrick Heinzelmann ein schlagkräftiges Team formen zu können, dass eine bessere Saison als die Letzte spielt, und das o.g. Ziel erreicht.

Die zweite Mannschaft geht mit weitgehend dem gleichen Kader in die neue Saison und hofft erneut im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden zu können.