MFC 08 Lindenhof – SG Hemsbach 0:2 (0:0)

Durch eine 0:2 Niederlage gegen die SG Hemsbach legte die erste Mannschaft leider einen Fehlstart in die neue Saison hin.

Die Hemsbacher starteten etwas engagierter und zielstrebiger in die Partie und konnten sich somit ein leichtes Übergewicht erspielen. Erstmals richtig brenzlig wurde es nach einer Viertelstunde. Nach einem Ballverlust in eigentlich aussichtsreicher Position spielten die Hemsbacher einen Konter und konnten trotz mehrerer Abschlüsse aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor unterbringen. Kurz danach dann Glück für die Gäste. In Erwartung eines Freistoßes kam es zu einer Rangelei, bei der sich ein Hemsbacher Stürmer zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ, die aber von dem schwachen Schiedsrichter völlig unverständlich nur mit einer gelben Karte geahndet wurde. Bis zur Pause blieb Hemsbach weiterhin spielbestimmend, es ging aber torlos in die Pause. Kurz nach dem Wechsel gingen die Gäste nicht unverdient in Führung. Eine eigentlich harmlose Flanke wurde schlecht in die Mitte geklärt und ausgerechnet der Stürmer, der eigentlich nicht mehr auf dem Platz hätte stehen dürfen, traf per Sonntagsschuss genau in den Winkel. Schon kurz darauf fast der Ausgleich, aber einen Schuss von Ivan Vlaho konnte der Gästekeeper per Fußabwehr entschärfen. Die nächste Chance gehörte wieder den Gästen, doch diesmal behielt Timo Jehle gegen einen frei vor ihm auftauchenden Stürmer die Oberhand. In der Folgezeit lag mehrfach der Ausgleich in der Luft und hätte in dieser Phase eigentlich fallen müssen. Zweimal kam David nach Freistößen frei zum Kopfball, konnte diese aber nicht auf das Tor bringen und nach einem Pass von Ivan Vlaho vergab er frei vor dem gegnerischen Torwart überhastet. Nach einem schönen Pass von Christian Bauer tauchte dann auch Gianfranco Scopelliti frei vor dem Hemsbacher Torwart auf, setzte den Ball aber neben das Tor. Auf der anderen Seite ließen die Gäste zum Glück einige vielversprechende Konter ebenfalls liegen. Kurz vor Schluss dann aber doch die Entscheidung. Einen gefährlichen Freistoß konnte Timo Jehle parieren, doch der Abpraller landete erneut bei einem Gäste-Stürmer, der mit einem weiteren Sonntagsschuss, der vom Innenpfosten ins Tor prallte, das 2:0 erzielte. Dies war auch gleichzeitig der Endstand.

Im nächsten Spiel geht es zum SV Enosis Mannheim und hier gilt es nach Möglichkeit zu punkten, um nicht sofort in den hinteren Tabellenregionen hängen zu bleiben