SC Rot-Weiß Rheinau 2 – MFC 08 Lindenhof 2 1:3 (0:0)

Einen verdienten 3:1 Sieg bei Rot-Weiß Rheinau feierte die 2. Mannschaft.

Unsere Elf hatte von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz, aber Chancen blieben zunächst Mangelware. Gefährlich wurde es erstmals durch Simon Stöckl, der eine Ecke von Eugen Kalinicenko an den Pfosten köpfte. Die nächste Chance hatte Felix Müller, der aber nach einem Ballgewinn am gegnerischen Strafraum am Torwart scheiterte. Auf der anderen Seite hatten dann die Gastgeber, die fast nur mit langen Bällen agierten die grösste Chance. Der Stürmer war schon an Lukas Belovic im Tor vorbei, setzte den Ball dann aber über das Tor. Somit ging es torlos in die Pause. Die zweite Halbzeit begann unser Team dann druckvoller und schon früh hatte Eugen Kalinicenko die erste Chance, scheiterte aber am Rheinauer Keeper. Kurz danach versuchte es Christian Ingrasci aus der zweiten Reihe und der Torwart klärte etwas unkonventionell mit dem Fuß, den Abpraller köpfte Felix Müller aus kurzer Distanz zu schwach auf das Tor, so dass der Torwart erneut klären konnte. Und so ging Rheinau erneut nach einem langen Ball doch etwas überraschend in Führung. Zum Glück gelang aber schon relativ schnell Ausgleich. Michel Böing kam im Rheinauer Strafraum an den Ball, legte quer zu Sebastiano Fallico und der traf aus spitzem Wechsel zum 1:1. Auch danach unser Team überlegen, aber zu oft fehlte die Genauigkeit beim letzten Pass.  Bei der Führung profitierte man dann von einem Ballverlust der Rheinauer am eigenen Strafraum. Fabian Puente Gutierrez eroberte den Ball, legte quer zu Sebastiano Fallico, der zum Führungstreffer einschieben konnte. Und kurz vor Schluss dann die Entscheidung. Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte spielte man einen mustergültigen Konter über Sebastiano Fallico und Marcel Metzger, der erneut Sebastiano Fallico bediente, so dass dieser problemlos seinen Hattrick perfekt machen konnte. Mit dem Schlusspfiff hatten dann die Gastgeber noch eine gute Chance zum Anschluss, aber zunächst konnte Lukas Belovic parieren und der Nachschuss ging an die Latte. Somit blieb es beim 3:1 für unser Team.

Im nächsten Spiel trifft die Elf auf Germania Friedrichsfeld 2 und hofft dort natürlich auf den nächsten Sieg