Spvgg Ilvesheim – MFC 08 Lindenhof 6:4 (3:1)

An einem ‚Tag der offenen Tore‘ unterlag die erste Mannschaft mit 4:6 beim Aufsteiger Spvgg Ilvesheim.

Es entwickelte sich von Anfang an ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften nach vorne spielten und damit zahlreiche Torchancen erspielten bzw. auch zuließen. Die erste große Chance hatte unsere Elf durch Patrick Pretzer, aber sein Schuss war etwas zu zentral, so dass der Ilvesheimer Torwart parieren konnte. Die erste Chance für Ilvesheim dann nach einer Ecke für den 08er. Der Ball wurde abgewehrt und die Gastgeber spielten den Konter hervorragend aus, der Stürmer setzte den Ball aber frei vor Timo Jehle neben das Tor. Kurz danach dann aber doch die Führung für Ilvesheim. Ein Stürmer wurde an der Strafraumgrenze nicht energisch gestört und er konnte somit flach zum 1:0 einschiessen. Und kurz danach das 2:0. Ähnlich wie kurz zuvor spielten die Gastgeber einen schnellen Konter nach einer Ecke, nur behielt der Stürmer diesmal die Nerven und er schob zum 2:0 ein. Danach hatte zunächst Michele Cottito die grosse Chance zum Anschluss, doch er setzte den Ball frei vor dem Ilvesheimer Torwart knapp am langen Eck vorbei. Besser machte es wenig später Patrick Pretzer, der einen langen Ball erlief und zum 1:2 einschoss. Aber auch Ilvesheim war in dieser Zeit immer wieder gefährlich und kurz vor der Pause erhöhten die Gastgeber nach einem gut vorgetragenen Angriff auf 3:1. Nach dem Wechsel kam unsere Elf mit neuem Elan zurück auf den Platz und schnell gelang Adrian Schmitt nach einer Ecke im Nachsetzen der Anschluss. Das Team machte danach weiter Druck und hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuss. Zunächst scheiterte Abdolaziz Hassan am stark reagierenden Ilvesheimer Keeper. Kurz danach lief Patrick Pretzer völlig frei auf den Torwart zu, setzte den Ball aber weit am Kasten vorbei. Und wie es häufig so ist, erzielten die Gastgeber fast im Gegenzug nach einer Ecke das 4:2. Und wenig später spielten sie wieder einmal einen Konter sehr gut aus, und sorgten mit dem 5:2 für die Vorentscheidung. Positiv zu sehen, dass sich unsere Elf nicht aufgab und nachdem Leon Umstätter nach einer Ecke von Patrick Pretzer auf 3:5 verkürzen konnte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Pech dann bei einem Schuss von Patrick Pretzer, der vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Danach fehlte mehrfach der letzte entscheidende Pass um noch weitere gefährliche Situationen zu generieren. Besser machten dies erneut die Ilvesheimer, die nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schnell umschalteten und somit auf 6:3 erhöhen konnten. Krasimir Vasilev konnte zwar kurz vor Schluss noch einmal auf 4:6 verkürzen, aber das wir im Endeffekt nur noch Ergebniskosmetik. Im Endeffekt stand die dritte Niederlage in Folge zu Buche.                

Am nächsten Sonntag steht das Derby gegen den Aufsteiger TSV Neckarau an und hier gilt es alles daran zu setzen, den negativen Trend zu beenden