MFC 08 Lindenhof – SC 08 Reilingen 2:1 (1:0)

Schwerer als erhofft (und erwartet) tat sich die erste Mannschaft beim 2:1 (1:0) Heimsieg im Nachholspiel gegen den SC 08 Reilingen.

Die Mannschaft war zwar von Anfang an klar spielbestimmend, tat sich aber schwer gegen die tief stehenden Gäste. Bei ersten Gelegenheiten verfehlten Yusuf Demirci und Ivan Vlaho das Reilinger Tor. Die beste Chance dann erneut für Ivan Vlaho, aber nach einem Freistoß setzte er einen Kopfball knapp neben das Tor. Kurz vor der Pause gelang aber doch noch der verdiente Führungstreffer. Oliver Schlick konnte sich im Mittefeld gut durchsetzen, legte am Strafraum quer zu Ivan Vlaho und der traf zum 1:0. Die zweite Halbzeit begann wie schon im letzten Spiel denkbar schlecht. Früh gab es nach einem unnötigen Foul an der Mittellinie einen Freistoß für die Gäste. Dieser wurde hoch in den Strafraum geschlagen, wo ein Stürmer frei zum Kopfball kam und somit mit der ersten gefährlichen Aktion für den Ausgleich sorgte. Unser Team danach sofort wieder im Vorwärtsgang, aber erneut Ivan Vlaho traf zunächst nur die Latte und verfehlte kurz danach das Tor knapp . Zur erneuten Führung benötigte man dann die Mithilfe der Gäste. Eine eigentlich harmlose Flanke wollte ein Abwehrspieler im Fünfmeterraum stoppen, Maurice Kühnl erahnte dies, spritzte dazwischen und spitzelte den Ball zur erneuten Führung ins Netz. Auch danach kontrollierte unsere Elf das Spiel, schwächte sich dann aber selbst. Der erst kurz zuvor eingewechselte Felix Schreckenberger sah für ein Nachtreten die rote Karte und das Team musste somit die Schlussphase in Unterzahl bestreiten. Die Mannschaft behielt aber weiterhin das Spiel im Griff, kam zwar selbst nicht mehr richtig gefährlich vor das Reilinger Tor, ließ aber defensiv absolut nichts zu. Die Nachspielzeit musste das Team dann sogar mit 2 Mann Unterzahl bestreiten, da sich Marco Lintz verletzte, aber kein Wechsel mehr möglich war. Aber es gab nur einige lange Bälle in den Strafraum, die von der Defensive sicher geklärt werden konnten und somit blieb es bis zum Ende beim 2:1 Sieg.

Durch diesen Sieg rückte die Mannschaft auf den 3. Platz vor, den es am Sonntag bei der TSG Eintracht Plankstadt zu verteidigen gilt