das Jahr 2019 der AH

Sportlich gibt es aus diesem Jahr wenig zu berichten. Von insgesamt 12 geplanten Spielen fanden im Endeffekt nur 3 statt. Alle anderen wurden aus Personalmangel, teils von uns, teils vom Gegner, abgesagt.

Die Bilanz der Spiele ist absolut ausgeglichen, es gab jeweils 1 Sieg, 1 Unentschieden und 1 Niederlage. Vom DJK Käfertal trennte man sich 2:2, dem FC Oberstadt mussten wir uns 0:2 geschlagen geben und die TSG Rheinau wurde in einem Kleifeld-Spiel 8:7 bezwungen.

Da die Trainingsbeteiligung eigentlich nach wir vor zufriedenstellend ist, hoffen wir, dass zumindest von unserer Seite im nächsten Jahr keine Spielabsagen nötig sein werden.

Im gesellschaftlichen Bereich sind neben der ausgedehnten 3. Halbzeit nach jedem Donnerstag-Training 2 Events erwähnenswert.

Anfang September machte sich eine grössere Gruppe auf den Weg nach Dortmund, um unseren früheren Mitspieler Stephan in seiner neuen/alten Heimat zu besuchen. Nach der Ankunft ging es in den Signal-Iduna-Park, wo wir uns die Bundesliga-Begegnung Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen anschauten. Nach dem Spiel ging es dann in die Stammkneipe von Stephan, eine urige Fussball-Kneipe, in der wir bei hausgemachten Frikadellen und einigen Dortmunder Stösschen (mir war neu, dass man Bier aus noch kleineren Gläsern als Kölsch trinken kann) das Gesehene Revue passieren ließen und die Einheimischen mit allerlei Mannheimer Liedgut unterhielten. Nach einem kurzen Abstecher in unser Hotel ging es dann (für die Meisten) weiter in ein anderes Dortmunder In-Lokal und zum Abschluss gab es noch einen Absacker an der Hotelbar. Am nächsten Morgen gab es noch einen Abstecher ins DFB-Museum, bei dem einige schon wieder ihren Ehrgeiz im Dribbel-Parcour und an der Torwand auslebten ehe wir uns gegen Mittag auf den Heimweg machten.

Anfang November war eigentlich unser letztes Spiel geplant, aber leider wurde dieses vom Gegner abgesagt. Nicht abgesagt wurde jedoch der geplante Saisonabschluss an diesem Tag. Um auch wirklich genug Durst zu entwickeln wurde ein internes Trainingsspiel angesetzt, bei dem die Beteiligung erfreulich hoch war. Danach waren dann incl. passiver Mitglieder und Frauen 40 Personen anwesend um sich an dem wieder hervorragenden Buffet unserer Wirtsleute zu erfreuen, und bis in die frühen Morgenstunden das Jahr noch einmal eingehend zu analysieren.

Wer Lust bekommen hat, auch an solchen Events teilzunehmen und natürlich auch mit uns zu kicken, wir trainieren jeden Donnerstag von 19-20 Uhr