MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Damen 60 Badenligamannschaft - Kurztripp nach Paris

Reisebericht „ Auf nach Paris "

Das war die Devise der 5 Tennis-Seniorinnen: Ilse, Elfi, Doris, Petra und Heidi. Am Mittwoch, 27.2.2013, gegen 6.30 ging´s am Mannheimer Hbf mit dem superschnellen TGV

in der 2. Klasse los. In der 1. Klasse war Frühstück. Frech packten wir an einem Vierer-Tisch Schinken, Käse, Brot, süß-saure Gürkchen, Sekt und Partygeschirr aus. Resigniert vermerkte der Kontrolleur: „Heute macht hier auch jeder was er will.“ Pünktlich so gegen 10.00 Uhr erreichten wir Gare de l`Est. Die Metro brachte uns zur Opera.

 

Von hier aus kutschierte uns der zugige rote Touri-Bus mit offenem Oberdeck über die Champs Elysées zum Arc de Triomphe und von da zum Tour Eiffel. Die Tourimassen hielten sich bei eiskaltem Wind Gott sei Dank in Grenzen. Petra nutzte die Situation für einige fröhliche Erinnerungsphotos. Bald hatte Petra alles für unsere Doku im Kasten. Es ging weiter.

 

Wir schlenderten durch den Park zum Invalidendom, warfen einen flüchtigen Blick auf den rötlichen Sarkophag des großen Korsen und vorbei am Museé Rodin steuerten wir das Museé d´Orsay an, das bis 1938 ein Bahnhof war, und jetzt ein Museum der modernen Kunst mit originellem Jugendstiloutfit ist.

 

Auf einer beschaulichen Parallelstraße zur Seine mit typischen kleinen Antiquitätenläden bummelten wir zur Ile de la Cité, vorbei an Pont Neuf, der ältesten Brücke von Paris.

 

Die Lust auf Kaffee und etwas Essbarem kam auf. Ilse entdeckte in der Nähe vom Hotel Ville ein gepflegtes Bistro. Auch die Preise waren „gepflegt“, was bei einigen den Hunger schlagartig ausbremste.

 

Gestärkt machten wir uns dann auf nach Notre Dame, wo wir die Fassade in Gotik pur genossen. Ein Menschenauflauf am Hotel de Ville erweckte unsere Neugier. Eine Modenschau war gerade zu Ende gegangen und einige hochbeinige, originell gestylte Schöne eilten aus dem Rathaus, verfolgt von Reportern, die noch ein paar Schnappschüsse ergattern wollten.

 

Jetzt war auch Mode für uns angesagt. Der Touri-Bus stotterte mit uns in der rush hour zum Kaufhaus Lafayette. Dort bestaunten wir die farbige Jugendstilglaskuppel. Das Staunen wich unserem starken Interesse an Pariser Haute Couture. Leider mussten wir die Modeaktion nach einiger Zeit abbrechen. Die Heimfahrt stand an.Am Gare de l´Est rollte der Zug gegen 19.00 Uhr gen Mannheim.

 

Wohlig müde und erfüllt von den intensiv durchlebten Pariser Eindrücken gönnten wir uns im Zug eine kurze Besinnungspause. Dann turnte uns der von Elfie organisierte Rotwein und die Reste unseres Proviants an und füllte die Akkus ein Stück weit wieder auf. So gestärkt erreichten wir gegen 22.00 Uhr Mannheim, das nächste Reiseziel schon im Blick.

Dann heißt es vielleicht „Auf nach Prag“.

 

Heidi Wedeking

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen