MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Fussball : 1. Mannschaft

MFC Phönix Mannheim - MFC 08 Lindenhof 3:3 (3:0)

Dank einer tollen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit kam die erste Mannschaft beim MFC Phönix Mannheim zu einem 3:3 Unentschieden. 

Das Spiel begann denkbar schlecht für unsere Elf. Schon nach wenigen Minuten gelang den Gastgebern die Führung. Nach einem flach in die Mitte gespielten Eckball kam ein Stürmer im Strafraum frei zum Schuss und traf zum 1:0. Danach deutlich mehr Ballbesitz für unsere Mannschaft und Gianfranco Scopelliti scheiterte mit einem Schuss am gut reagierenden Phönix-Torhüter. Doch auch der zweite gefährliche Angriff der Gastgeber endete mit einem Tor. Marco Lintz brachte einen gegnerischen Stürmer im Strafraum zu Fall und den fälligen Elfmeter verwandelte Phönix sicher zum 2:0. Unsere Mannschaft versuchte zwar weiter den Anschluss zu erzielen, konnte sich in dieser Phase aber keine echte Torchance erspielen, stattdessen erhöhte Phönix nach einem Konter sogar auf 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit und das Spiel schien entschieden. Die erste Chance in der zweiten Halbzeit hatte dann erneut Phönix, aber Marc Berton konnte den Ball parieren. Danach übernahm aber unsere Elf immer mehr das Kommando. Eine erste gute Chance hatte Oliver Schlick, doch er scheiterte gleich zweimal am gut reagierenden Torwart. Nach einem Eckball von Simon Droste gelang dann aber doch der Anschlusstreffer. Christian Bauer verlängerte den Ball mit dem Kopf und vom Bein eines Phönix-Abwehrspielers sprang der Ball ins Tor. Kurz danach konnte sich Oliver Schlick im Strafraum durchsetzen und seinen Querpass nutzte Gianfranco Scopelliti zum Anschlusstreffer zum 2:3. Auch danach der 08er ständig im Vorwärtsgang. Pech hatte Christian Bauer, der nach einem Freistoß von Fabian Weiß nur den Innenpfosten traf. Aber die Mannschaft ließ sich nicht entmutigen und suchte weiter ihre Chance. Kurz vor Schluss dann aber die große Chance für Phönix das Spiel zu entscheiden. Bei einem der ganz seltenen Konter kamen die Stürmer mehrfach in gute Schussposition, aber mit vereinten Kräften konnte man einen weiteren Gegentreffer vermeiden. Und dann wurde der Kampfgeist wirklich belohnt. Fabian Maier legte den Ball im Strafraum schön auf Gianfranco Scopelliti ab und der traf zum verdienten Ausgleich. Im Gegenzug gab es nochmals eine Schrecksekunde als ein Phönix-Stürmer frei im Strafraum an den Ball kam, aber an Marc Berton scheiterte. Auf der anderen Seite scheiterte Amine Ghebreselasie noch einmal mit einem Schuss am gegnerischen Torwart und in der letzten Aktion des Spiels fehlte Giafranco Scopelliti nur ein Schritt um den Ball am Phönix-Torhüter vorbei zu spitzeln. Somit blieb es letztlich beim 3:3 Unentschieden, das sich die Mannschaft mit einer tollen Moral in der zweiten Halbzeit verdient hat.                              

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen