MFC 08 Lindenhof e.V.

MFC 08 - Was denn sonst?

Fussball : 1. Mannschaft

Rot-Weiss Rheinau - MFC 08 Lindenhof 5:1 (0:0)

Mit einem zu hoch ausgefallenen 1:5 musste die erste Mannschaft wie in den letzten Jahren auch bei Rot-Weiß Rheinau eine Niederlage hinnehmen.

Das klare Endergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein absolut ausgeglichenes Spiel, in dem sich beide Mannschaften weitgehend im Mittelfeld neutralisierten. Gefährlich wurde es für unsere Elf zweimal nach Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung bei denen die Gastgeber schnell umschalteten, aber der Abschluss verfehlte jeweils das Ziel. Auf der anderen Seite tauchte auch Abdolaziz Hassan zweimal in aussichtsreichen Positionen im Rheinauer Strafraum auf, aber einmal wurde sein Querpass abgefangen und einmal zielte auch er vorbei. Somit ging es mit einem gerechten 0:0 in die Pause. Denkbar schlecht dann der Beginn der zweiten Halbzeit. Direkt mit dem ersten Angriff konnten sich die Rheinauer bis auf die Grundlinie durchspielen und die genaue Hereingabe vollstreckte ein gerade eingewechselter Spieler zur Führung. In den Folgeminuten erhöhten die Gastgeber etwas den Druck, aber ein weiterer Treffer sollte nicht fallen. Stattdessen befreite sich der MFC wieder etwas. Nach einem Pass von Pavel Nikolaev kam Mert Kaygisiz an den Ball und seinen Querpass verwertete Gianfranco Scopellitti zum Ausgleich.  Nur wenig später dann die vermutlich spielentscheidende Minute. Nach einem Ballgewinn im Rheinauer Strafraum legte Oliver Schlick den Ball quer auf Mert Kaygisiz, doch dieser konnte diese Möglichkeit aus kurzer Entfernung nicht nutzen. Stattdessen konnte im direkten Gegenzug der Ball nicht konsequent geklärt werden und die Gastgeber erzielten die erneute Führung. Und erneut nur wenige Minuten später gelang den Rheinauern mit einem Schuss aus 20 Metern genau ins Eck sogar das 3:1 und somit die Vorentscheidung. Auch danach unsere Elf zwar bemüht, aber die Gastgeber zeigten jetzt endgültig warum sie völlig zu Recht an der Tabellenspitze stehen und erhöhten durch einen weiteren Doppelschlag in den Schlussminuten sogar noch auf 5:1.                                         

Impressum | Datenschutz | ganz nach oben springen